Wandern oder Walken mit Hund

Wandern mit Hund

Sie haben bei uns im Pfote in Hand e.V. die Möglichkeit, in einer geführten Hundewandergruppe mitzuwandern.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nur erwachsene Hunde ab 12 Monaten am Hundewandern teilnehmen können. Ihr Hund sollte gern mit Artgenossen zusammen und abrufbar sein. Wir wandern auch weitere Strecken und die Hunde dürfen (nach Gegebenheiten) frei laufen (Schleppleine wäre möglich). Außerdem sollte der Hund kein aggressives Verhalten gegenüber Artgenossen zeigen. Welpen, Junghunde, läufige und trächtige Hündinnen sowie kranke Tiere dürfen nicht teilnehmen. Jeder Hundehalter haftet für seinen Hund.

Bitte melden Sie sich über unser Kontaktformular an, wenn Sie Lust haben, mit uns zu wandern. Der Treffpunkt und die genauen Termine werden rechtzeitig vor jeder Wanderung bekannt gegeben. Die Wanderungen finden ein Mal im Monat, zu unregelmäßigen Zeiten statt. Unsere Wandergruppenleiterin führt eine Whatsappgruppe, in die Sie sich einfügen lassen können. In dieser Gruppe erhalten Sie alle wichtigen Informationen.

Walken (schnelles Gehen) mit Hund

Regelmäßige Bewegung ist wichtig – das gilt gleichermaßen für Mensch und Tier. Im Gegensatz zum klassischen Joggen ist das schnelle Gehen für die meisten Menschen und Fellnasen gesundheitlich kein Problem.

Wir treffen uns zu regelmäßigen Zeiten (siehe Termine), der Treffpunkt wird rechtzeitig vorher bekannt gegeben. Die Streckenlänge beträgt ca. 5 km.

Voraussetzungen:

  • der Hund ist körperlich ausgewachsen und gesund
  • Bauchgurt mit Joggingleine, am Hundegeschirr befestigt
  • Stirnlampe
  • Rucksack mit Trinkwasser und Napf, Kotbeutel
  • die Hunde können bereits gut an der Leine, mit Abstand zu anderen Hunden laufen

Geben Sie Ihrem Hund ein wenig Zeit, sich an die neuen Umstände zu gewöhnen. Üben Sie im Vorfeld die Leinenführung mit dem Hund.

Achtung: Zwischen der letzten Mahlzeit und dem Laufbeginn sollten für den Hund mindestens zwei Stunden liegen, um der Gefahr einer gefährlichen Magendrehung vorzubeugen. Genauso sollte während des Laufens mit Leckerlies eher sparsam umgegangen oder am besten ganz darauf verzichtet werden. Außerdem muss sichergestellt sein, dass der Hund bei längeren Strecken ausreichend Wasser zu sich nehmen kann.

Falls Sie Lust bekommen haben, „Walken mit Hund“ einmal auszuprobieren – HERZLICH WILLKOMMEN !

Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular an, wenn Sie Lust haben, mit uns zu walken. Brit Pelzer wird Sie beim Walken begleiten, ihre Handynummer: 0176 62624682

Die neuen Termine erfahren Sie über unseren Terminkalender.